Gesundheitswandern: Jeder Schritt hält fit

Für alle, die gerne in der Natur unterwegs sind und sich gleichzeitig fit halten möchten, ist Gesundheitswandern ideal. Gemeinsam wird nicht nur gewandert, sondern in reizvollen Landschaften werden Übungen durchgeführt, die Koordination, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Entspannung verbessern.

In der Regel ist die Strecke drei bis fünf Kilometer lang und Sie sind etwa eineinhalb Stunden aktiv. Die wohltuende Mischung aus Fitness und Naturerlebnis bringt außerdem viel Spaß in geselliger Runde.

Schon gewusst?
Gesundheitswandern wird von qualifizierten Wanderführern angeleitet, die vom Deutschen Wanderverband (DWV) dafür ausgebildet sind. Gesundheitswanderkurse, die von fortgebildeten Bewegungstherapeuten durchgeführt werden, sind von der gesetzlichen Krankenkasse als Präventionsmaßnahme anerkannt, sodass Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gebühren anteilig rückerstattet bekommen. Über diese speziellen Kurse hinaus gibt es ein breites Angebot an Gesundheitswanderungen.

Rat und Tat
Regelmäßige Bewegung lohnt sich! Eine Studie zum Gesundheitswandern belegt die positiven Auswirkungen auf die Gesund-heit: Schon nach zehnmaligem regelmäßigen Wandern zeigte sich eine deutliche Verringerung des Körpergewichts, Blutdrucks und Körperfetts. Auch die Ausdauer und Koordinationsfähigkeit wurden verbessert und die Teilnehmer fühlten sich vitaler als vorher.

Eine Übersicht der Angebote zum Gesundheitswandern auf:
www.gesundheitswanderfuehrer.de

Quellenangabe: Auszug aus der Broschüre 66 Tipps für ein genussvolles und aktives Leben vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Bundesministerium für Gesundheit, Stand: Juni 2015.

Bild: Designed by Freepik.