Milch – weiß und wertvoll

Sie ist reich an hochwertigem Eiweiß und enthält große Mengen an Calcium, wertvolle Vitamine sowie Mineralstoffe: Milch hat viel zu bieten! Vitamin B2 hilft dem Körper, Traubenzucker zu verwerten, und Vitamin B12 unterstützt die Blutbildung und den Stoffwechsel. Von Natur aus als Nahrung für Säuglinge gedacht, spielt Milch auch auf dem Speiseplan von Erwachsenen eine wichtige Rolle. Die Aufbewahrung ist einfach: Alle Milchprodukte gehören in den Kühlschrank. Damit Käse sein Aroma entfalten kann, nehmen Sie ihn eine Stunde vor dem Verzehr wieder heraus.

Aus aller Welt
Nach Schätzungen sind weltweit etwa Dreiviertel der Bevölkerung von sogenannter Lactose-Unverträglichkeit betroffen, besonders in China und dem südlichen Afrika. Auf der Nordhalbkugel ist dies umgekehrt: Nur bei wenigen Europäern und Nordamerikanern führen Milch und Milchprodukte zu Unverträglichkeiten.

Schon gewusst?
Immer mehr Menschen greifen zu lactosefreien Produkten – Nahrungsmittel ohne Milchzucker –, obwohl diese nicht per se gesünder sind. Sie sind für Menschen mit einer Lactose-Unverträglichkeit gedacht.

Rat und Tat
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, täglich Milch und Milchprodukte zu sich zu nehmen. 200 bis 250 Gramm Milch und Joghurt sowie 50 bis 60 Gramm Käse gelten als Orien-tierungswert.

Quellenangabe: Auszug aus der Broschüre „66 Tipps für ein genussvolles und aktives Leben“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Bundesministerium für Gesundheit, Stand: Juni 2015.

Bild: Designed by Freepik