Jeder Schritt ist ein guter Schritt

Jeder Schritt ist ein guter Schritt

Wer aktiv durch das Leben geht, unterstützt seine Widerstandskräfte und fühlt sich rundum wohl. Besonders die natürlichste aller Bewegungen, das Zufußgehen, lässt sich leicht in den Tagesablauf integrieren. Für Frauen und Männer heißt es daher: Jeder Schritt zählt. 10.000 Schritte gelten als das perfekte tägliche Pensum. Zu allen Gängen, die während eines Tages anstehen, etwa wenn es zum Einkauf oder zu einem Treffen geht, können Sie mit der Zeit die Anzahl der Schritte und das Tempo steigern und so Ihrem Leben mehr Dynamik verschaffen.

Schon gewusst?
Wer Spaß daran hat, legt ein Tagebuch der Schritte an und zeichnet auf, wie sich die persönliche Fitness mit der Zahl der Schritte erhöht. Dabei unterstützen Sie hilfreiche Schrittzähler oder Apps für das Smartphone.

Aus aller Welt
Warum gehen Chinesen im Park rückwärts? Sie aktivieren dadurch andere Gehirnzonen als beim Vorwärtsgehen und bauen das in ihren täglichen Spaziergang ein. Dazu gehört auch der abendliche Gesellschaftstanz
zu Musik auf öffentlichen Plätzen.

Expertenrat
Aktuelle Studien belegen, dass bei rund 10.000 Schritten täglich das Risiko, an starkem Übergewicht, Altersdiabetes, Herzinfarkt oder Osteoporose zu erkranken, verringert und die Pflegebedürftigkeit hinausgezögert werden kann. Es lohnt sich daher, möglichst oft zu Fuß zu gehen.

Quellenangabe: Auszug aus der Broschüre „66 Tipps für ein genussvolles und aktives Leben“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Bundesministerium für Gesundheit, Stand: August 2018.

Bild: People photo created by senivpetro – www.freepik.com