Naschen mal anders

Naschen mal anders

Sie finden, zu einem guten Fernsehabend gehören Chips und Süßigkeiten einfach dazu? Ja, denn Naschen ist auch Entspannung. Aber essen Sie Süßigkeiten und Snacks bewusst und mit Genuss. Außerdem gibt es viele gute Alternativen zu Gummibärchen oder Schokoriegel. Versuchen Sie es doch einmal mit Naschereien, die wichtige Nährstoffe enthalten, wie zum Beispiel Nüsse und Trockenfrüchte. Gurken-, Möhren- und Selleriesticks sind ein guter Knabberspaß und ein mit Fruchtsaft angerührter Pudding kann dem Vanillepudding das Wasser reichen.

Schon gewusst?
Sie sind Eiscreme-Fan? Dann kommt es auf die Sorte an: Eine kleine Portion Vanille-Rahmeis mit Schokoladensoße und Sahne belastet das Kalorienkonto mit etwa 420 Kalorien, ein Fruchteisbecher mit Sahne und Krokant dagegen nur mit rund 260 Kalorien.

Rat und Tat
Verbannen Sie die Süßigkeiten vom Wohnzimmertisch. Naschereien sollten nicht jederzeit griffbereit sein. Nehmen Sie sich zum Beispiel vor, nur am Nachmittag bei einer Tasse Kaffee oder Tee etwas Süßes zu essen – das dann aber mit vollem Genuss.

Quellenangabe: Auszug aus der Broschüre „66 Tipps für ein genussvolles und aktives Leben“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Bundesministerium für Gesundheit, Stand: August 2018.

Bild: Food photo created by KamranAydinov – www.freepik.com