Zehn Mal gut ernährt

Zehn Mal gut ernährt

Vollwertig essen hält gesund und fördert Leistung und Wohlbefinden. Sich vollwertig zu ernähren, ist gar nicht schwer. Die „10 Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung“ (DGE) unterstützen Sie dabei. Vollwertige Ernährung lässt sich auf eine ganz einfache Formel bringen: Nehmen Sie überwiegend pflanzliche Lebensmittel zu sich, also reichlich Gemüse, Obst und Getreideprodukte, Letztere am besten aus Vollkorn. Verzehren Sie Fleisch, Wurstwaren und Eier in Maßen. Wenn Sie dann noch mit Fett, Salz und Zucker sparsam umgehen und ausreichend Flüssigkeit trinken – am besten Wasser und ungesüßte Getränke –, dann sind Sie auf dem richtigen Weg!

Schon gewusst?
Gründlich zu kauen statt etwas hastig herunter zu schlingen, fördert das Sättigungsempfinden. Wer sich für das Kauen Zeit lässt, fühlt sich daher schneller satt und nimmt auch den Geschmack intensiver wahr.

Rat und Tat
Äpfel aus Chile, Papayas aus Costa Rica oder marokkanische Erdbeeren – wir können mittlerweile fast jedes Obst und Gemüse ganzjährig im Supermarkt finden. Aber warum nicht öfter regionale Früchte der Saison einkaufen? Das schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel. Und wenn Früchte natürlich gereift sind, schmecken sie auch besser.

Die zehn Regeln für Ernährung kurz gefasst:
01 Lebensmittelvielfalt genießen
02 Reichlich Getreideprodukte sowie Kartoffeln
03 Gemüse und Obst – „Nimm 5 am Tag“
04 Milch und Milchprodukte täglich, Fisch ein- bis zweimal in der Woche, Fleisch, Wurstwaren sowie Eier in Maßen
05 Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel
06 Zucker und Salz in Maßen
07 Reichlich Flüssigkeit
08 Schonend zubereiten
09Sich Zeit nehmen und genießen
10 Auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben

Quellenangabe: Auszug aus der Broschüre „66 Tipps für ein genussvolles und aktives Leben“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Bundesministerium für Gesundheit, Stand: August 2018.

Bild: Image by Jill Wellington from Pixabay